Sehenswürdigkeiten

nach Stadt

- Bamberg

- Berlin

- Bremen

- Dresden

- Düsseldorf

- Erfurt

- Frankfurt

- Hamburg

- Hannover

- Heidelberg

- Köln

- Leipzig

- München

- Nürnberg

- Potsdam

- Regensburg

- Stuttgart

- Trier

- Würzburg

Regionen

- Baden Württemberg

- Bayern

- Brandenburg

- Harz

- Hessen

- Mecklenburg Vorpommern

- Niedersachsen

- NRW

- Rheinland Pfalz

- Rügen

- Saarland

- Sachsen

- Sachsen Anhalt

- Schleswig Holstein

- Thüringen

- Usedom

Service

- Sehenswürdigkeiten Deutschland

- Impressum & Kontakt

München Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele, Ausflüge, Sehenswertes in München

München ist die Hauptstadt des Freistaates Bayern und die drittgrößte Stadt in Deutschland. Auf einer Länge von rund 14 Kilometern durchfließt die Isar die 1,35 Millionen Einwohner zählende Stadt.

München gehört zu den wirtschaftlich erfolgreichsten Städten in Deutschland. Alleine die Sehenswürdigkeiten locken viele Touristen an. Neben dem Tourismus sind Elektrotechnik, Softwareindustrie, Versicherungen sowie Fahrzeug- und Maschinenbau weitere bedeutende Wirtschaftszweige.

Besonders beliebte Reisezeiten für München sind natürlich in erster Linie die warmen Sommermonate, aber auch im Frühjahr und Herbst gibt es genügend Sehenswürdigkeiten die man auch besuchen kann, wenn das Wetter mal nicht mitspielt. Ideal sind natürlich zusammenhängende Feiertage, wie man sie z. B. über Ostern und Pfingsten hat. Die Termine für Ostern 2018 gibt es auf dieser Seite. Die Termine für Pfingsten 2018 gibt es auf dieser Seite.

Top Sehenswürdigkeiten München & Ausflugsziele für Ausflüge:

Marienplatz, Frauenkirche, Karlstor, Hofbräuhaus, Schloss Nymphenburg, Villa Stuck, Prinzregententheater, Schloss Schleißheim, Friedensengel, Viktualienmarkt, Filmmuseum, Residenzmuseum, Maximilianstraße sowie der Stachus, der Englische Garten, das Deutsche Museum, die Asamkirche, der Wittelsbachbrunnen, der Gasteig, die Borstei, der Olympiapark, die BMW Welt, der Hofgarten, die Isarauen, das Marstallmuseum und das Neue Rathaus.

Der Marienplatz ist Mittelpunkt und zentraler Platz von München. Er liegt zwischen Karlstor und Isartor und ist rund 50 Meter breit und 100 Meter lang. Besonders sehenswert ist die Mariensäule, die von einer vergoldeten Marienstatue aus Bronze gekrönt wird.

Der Dom zu Unserer Lieben Frau (Frauenkirche) ist das Wahrzeichen von München. Der spätgotische Backsteinbau wurde Ende des 15. Jahrhunderts errichtet und bietet Platz für 20.000 stehende Menschen. Sehenswert sind die Krypta, der Kenotaph für Kaiser Ludwig, der Andreasaltar oder der Teufelstritt.

Das Karlstor ist das westliche Stadttor in der Münchner Altstadt. Es ist zwischen 1285 und 1347 erbaut worden und war Teil der zweiten Stadtbefestigung. Es befindet sich hinter dem Stachus und ist eines von drei noch erhaltenen Stadttoren. Auf der Nordseite des neugotisch gestalteten Tores befindet sich ein Denkmal für Herbert Jensen.

Der Englische Garten liegt im Nordosten von München und zählt mit rund 4 km² zu den größten Parkanlagen weltweit. Gestaltet wurde er 1789 von Friedrich Ludwig von Sckell. Besonders sehenswert sind der Monopteros, das japanische Teehaus und der Chinesische Turm, der mit 7.000 Sitzplätzen der zweitgrößte Biergarten der Stadt ist. Weitere Infos unter www.englischer-garten-muenchen.info.

Das Hofbräuhaus liegt in der Altstadt und ist ein weltweit bekannter Bierpalast. Erbaut wurde es als Brauerei 1589 auf Anweisung von Herzog Wilhelm V. zur Versorgung des Wittelsbacher Hofes mit Bier. Die Schwemme bietet 1.000 Personen Platz und ist der bekannteste Teil des Hofbräuhauses. Im Obergeschoss befinden sich u.a. der Festsaal mit seinem hohen Gewölbe, das Bierstüberl sowie das Erkerzimmer.

Schloss Nymphenburg gehört zu den großen Königsschlössern in Europa und war früher die Sommerresidenz der Wittelsbacher. Erbaut wurde es 1664 von Kurfürst Ferdinand Maria. In einigen Räumen ist noch die ursprüngliche Barockdekoration zu sehen, andere wurden entsprechend Klassizismus und Rokoko umgestaltet. Der zum Schloss gehörige Landschaftspark wurde nach englischem Vorbild gestaltet.

Der Viktualienmarkt ist ein permanenter Lebensmittel-Markt in der Münchner Altstadt, der täglich, außer sonn- und feiertags, stattfindet. Der Markt besteht aus sieben Abteilungen mit festen Ständen. Daneben gibt es sechs Brunnendenkmäler, von denen jeweils eins den Schauspielern, Volkssängern und Komikern Karl Valentin, Liesl Karlstadt, Weiß Ferdl, Elise Aulinger, Roider Jackl sowie Ida Schumacher gewidmet ist.

Als Residenzmuseum werden die 130 Schauräume des Münchner Stadtschlosses bezeichnet, die seit 1920 besichtigt werden können. Gezeigt werden u.a. Reliquien, Paramente sowie Silber- und Porzellansammlungen. Hinzu kommen Fest- und Wohnräume aus 300 Jahren. Bedeutende Räume sind die Ahnengalerie, das Antiquarium und die Hofkapelle.

Die Asamkirche befindet sich in der Münchner Altstadt und wurde zwischen 1733 und 1746 von den Brüdern Asam erbaut. Ihr offizieller Name ist St.-Johann-Nepomuk-Kirche. Sie gehört zu den wichtigsten Bauwerken des süddeutschen Spätbarocks. Unter dem Tabernakel befindet sich eine Reliquie des heiligen Johannes von Nepomuk.

Als Stachus wird in München der Karlsplatz bezeichnet. Begrenzt ist der Platz durch Rondellbauten, die zwischen 1796 und 1802 erbaut wurden. Um 1970 kamen das Einkaufszentrum Stachusbauwerk und der Springbrunnen hinzu. Das Stachusbauwerk befindet sich unter dem Stachus und gilt als das größte Untergrundbauwerk in Europa.

Das 1925 eröffnete Deutsche Museum gilt weltweit als das größte naturwissenschaftlich-technische Museum. Zu sehen sind ca. 28.000 Objekte aus 50 technisch-naturwissenschaftlichen Bereichen. Gezeigt werden u.a. das größte Thermometer in Deutschland, das Foucaultsche Pendel, eine historische Dampfmaschine, ein Faradayscher Käfig, eine Junkers F 13 sowie eine Bathyscaph Trieste.

Das Neue Rathaus wurde von Georg von Hauberrisser zwischen 1867 bis 1909 errichtet. Den Turm des neugotischen Gebäudes ziert das Münchner Kindl. Besonders sehenswert ist das Glockenspiel an der Turmspitze, zu dessen Spiel 32 Figuren aus der Geschichte der Stadt u.a. den Schäfflertanz darstellen.

Kirche St. Michael
Maxburgstraße 1, 80333 München, Tel.: 089-23 17 060, www.st-michael-muenchen.de
Hierbei handelt es sich um eine katholische Jesuitenkirche - besonders sehenswert ist hier die Fürstengruft.

Alter Peter
Rindermarkt 1, 80331 München, Tel.: 089-26 04 82 8, www.alterpeter.de
In unmittelbarer Nähe zum Marienplatz befindet sich die Pfarrkirche St. Peter. Von der Aussichtsplattform dieses Gotteshauses hat man einen schönen Panoramablick, der bei guter Sicht bis zu 100 Kilometer weit reicht.