Sehenswürdigkeiten

nach Stadt

- Bamberg

- Berlin

- Bremen

- Dresden

- Düsseldorf

- Erfurt

- Frankfurt

- Hamburg

- Hannover

- Heidelberg

- Köln

- Leipzig

- München

- Nürnberg

- Potsdam

- Regensburg

- Stuttgart

- Trier

- Würzburg

Regionen

- Baden Württemberg

- Bayern

- Brandenburg

- Harz

- Hessen

- Mecklenburg Vorpommern

- Niedersachsen

- NRW

- Rheinland Pfalz

- Rügen

- Saarland

- Sachsen

- Sachsen Anhalt

- Schleswig Holstein

- Thüringen

- Usedom

Service

- Sehenswürdigkeiten Deutschland

- Impressum & Kontakt

Schleswig-Holstein Sehenswürdigkeiten & Ausflugsziele

Das Bundesland Schleswig-Holstein ist das nördlichste deutsche Bundesland. Es grenzt sowohl an die Nordsee als auch an die Ostsee und im Norden an Dänemark. Naturgemäß ist hier der Urlaub am Meer besonders beliebt.

Top Sehenswürdigkeiten Schleswig-Holstein & Ausflugsziele:

Leuchtturm Westerhever, Holländerstadt Friedrichstadt, Wikingermuseum Haithabu, Holstentor Lübeck, Schloss Glücksburg, Dom in Schleswig, Schloss vor Husum, Marine-Ehrenmal in Laboe, Storm-Museum in Husum, Ratzeburger Dom, Halligen, Helgoland, Holsteinische Schweiz sowie das Schloss Gottorf und der Oldenburger Wall.

Der Leuchtturm Westerhever gilt für viele als der schönste Leuchtturm Deutschlands und ist ein beliebtes Fotomotiv. Eingebettet in eine Salzwiesenlandschaft, ist dieser schon von Weitem sichtbar. Natürlich kann man den Turm auch besteigen und oben ist für heiratswillige Paare sogar ein Hochzeitszimmer eingerichtet.

Friedrichstadt ist auch bekannt als Holländerstadt und tatsächlich fühlt man sich hier fast wie in Amsterdam. Grachten und Giebelhäuser bestimmen das Bild dieser auch "Klein Amsterdam des Nordens" genannten Stadt.

Eine der meistbesuchten Einrichtungen in Schleswig-Holstein ist das Wikingermuseum Haithabu. Dieses entführt den Besucher in die spannende Welt der Wikinger und nimmt diese mit auf eine Zeitreise der ganz besonderen Art.

Die Hansestadt Lübeck sollte bei einem Urlaub in Schleswig-Holstein unbedingt auf dem Plan stehen. Bekannt ist diese nicht nur für das Buddenbrookhaus und die Marzipanherstellung - absolutes Wahrzeichen von Lübeck ist das Holstentor. Neben dem Brandenburger Tor und dem Kölner Dom zählt dieses zu einem der bekanntesten Bauwerke Deutschlands.

Eines der bekanntesten Renaissanceschlösser in Norddeutschland ist das Schloss Glücksburg. Dieses nördlichste Schloss Deutschlands diente bereits etliche Male als Filmkulisse - in den Innenräumen ist heute ein Museum untergebracht.

Der St.-Petri-Dom in Schleswig zählt ebenfalls zu einer der Top Sehenswürdigkeiten im hohen Norden. Vom hohen Westturm hat man einen traumhaften Panoramablick über die Stadt Schleswig; vor allem die Altstadt und den Hafen kann man von hier aus gut erkennen.

Das Schloss vor Husum sollte wenn möglich in den Frühjahrsmonaten besichtigt werden, denn dann blüht der Schlossgarten in einer beeindruckenden Krokuspracht. In den Innenräumen des Schlosses kann man viermal im Jahr wechselnde Ausstellungen besichtigen.

Das Marine-Ehrenmal in Laboe wurde in Gedenken an die im Ersten Weltkrieg gefallenen Marinesoldaten errichtet und ist heute eine der Top Sehenswürdigkeiten in Schleswig-Holstein. Auf einer Höhe von 85 Metern befindet sich eine Aussichtsplattform, von welcher aus man einen schönen Blick über die Kieler Außenförde bis hin zur Ostsee hat.

In Husum in der Wasserreihe 31 befindet sich das Theodor-Storm-Zentrum, welches dem Besucher einen interessanten Einblick in das Leben und Wirken dieses Dichters gibt. Selbst der Schreibtisch, an welchem Storm seinen "Schimmelreiter" vollendete, kann im Museum noch besichtigt werden.

Eine beeindruckende romanische Backsteinarchitektur zeigt der Ratzeburger Dom, eines der schönsten Gotteshäuser im Norden Deutschlands. Dieser befindet sich auf der Ratzeburger Altstadtinsel und wurde bereits im Jahr 1154 erbaut. Damit zählt diese zu einer der ältesten Backsteinkirchen Deutschlands.

Im nordfriesischen Wattenmeer befinden sich die Halligen. Hierbei handelt es sich um kleine Inseln, die ideal für alle ruhesuchenden Urlauber geeignet sind. Diese gruppieren sich hauptsächlich um die Insel Pellworm; Langeneß, Hooge und Oland sind die bekanntesten Halligen, welche hauptsächlich vom Tourismus leben.

Helgoland ist eine Hochseeinsel und besonders als Einkaufsparadies bekannt. Doch auch das Wahrzeichen der Insel, die "Lange Anna", sollte man sich auf Helgoland nicht entgehen lassen. Dieser riesige rote Felsen ist ein beliebtes Fotomotiv.

Die norddeutsche Hügel- und Seenlandschaft zwischen Kiel und Lübeck wird auch gerne als Holsteinische Schweiz bezeichnet. Die zahlreichen Seen und weiten Hügel machen diese Gegend als Urlaubsziel ebenso beliebt wie die unzähligen schönen Urlaubsorte. Plön, Eutin und Bosau sind die meistbesuchten Ortschaften der Holsteinischen Schweiz.

Das Schloss Gottorf zählt zu einem der bekanntesten Schlösser in Schleswig-Holstein. Besonders schön sind hier die Parkanlagen mit Burgsee, Spiegelteich und Gartenterrasse.

Eines der bedeutendsten archäologischen Kulturdenkmäler in Schleswig-Holstein ist der Oldenburger Wall. Besonders zu empfehlen ist hier das Wallmuseum, wo jeden Sommer die viel besuchten "Slawentage" stattfinden.