Sehenswürdigkeiten

nach Stadt

- Bamberg

- Berlin

- Bremen

- Dresden

- Düsseldorf

- Erfurt

- Frankfurt

- Hamburg

- Hannover

- Heidelberg

- Köln

- Leipzig

- München

- Nürnberg

- Potsdam

- Regensburg

- Stuttgart

- Trier

- Würzburg

Regionen

- Baden Württemberg

- Bayern

- Brandenburg

- Harz

- Hessen

- Mecklenburg Vorpommern

- Niedersachsen

- NRW

- Rheinland Pfalz

- Rügen

- Saarland

- Sachsen

- Sachsen Anhalt

- Schleswig Holstein

- Thüringen

- Usedom

Service

- Sehenswürdigkeiten Deutschland

- Impressum & Kontakt

Niedersachsen Sehenswürdigkeiten & Ausflugsziele

In Niedersachsen gibt es Sehenswürdigkeiten in allen Teilen des Bundeslandes. Die Nordseeküste, die Lüneburger Heide und Teiles des Harz sind hier wohl die bekanntesten Regionen. Wir haben deshalb für Hannover Sehenswürdigkeiten und Harz Sehenswürdigkeiten jeweils eigene Seiten erstellt.

Top Sehenswürdigkeiten Niedersachsen & Ausflugsziele:

Herrenhäuser Gärten Hannover, Vogelpark Walsrode, Rattenfängerstadt Hameln, Kaiserpfalz Goslar, Lüneburg, Schloss Bückeburg, Rhododendronpark Bremen, Mühlenmuseum Gifhorn, Schloss Marienburg, Museumsdorf Cloppenburg, Park der Gärten Bad Zwischenahn, Freilichtmuseum am Kiekeberg, sowie das Deutsche Schiffahrtsmuseum Bremerhaven, der Gänselieselbrunnen in Göttingen und der Hamburger Leuchtturm in Cuxhaven.

Eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover sind die Herrenhäuser Gärten. Egal ob Großer Garten, Welfen- oder Berggarten - jede einzelne der insgesamt vier Gartenanlagen hat ihren ganz eigenen Reiz. Der Große Garten beispielsweise gilt als schönster Barockgarten in ganz Europa.

Eingebettet in einer 24 Hektar großen Parklandschaft liegt der Vogelpark Walsrode. Dieser beherbergt mehr als 4.000 Vögel in mehr als 600 Arten und zählt damit zu einem der zehn artenreichsten Zoos der Welt. Auch die schönen Parkanlagen begeistern hier jeden Besucher.

Im schönen Weserbergland befindet sich die Stadt Hameln, welche hauptsächlich durch die Sage um den Rattenfänger bekannt ist. Dieser begleitet den Besucher in der Stadt auch auf Schritt und Tritt - sei es als Brunnenfigur oder als lebendiger Stadtführer.

Am Fuße des Rammelsberges trifft man auf die Kaiserpfalz, die bekannteste Sehenswürdigkeit der Stadt Goslar. Gemeinsam mit der Altstadt Goslars und ihren zahlreichen Fachwerkhäusern steht diese einstige Residenz deutscher Kaiser und Könige auf der Kulturerbeliste der UNESCO.

Lüneburg ist eine bekannte Hansestadt in Niedersachsen und gleichzeitig als Universitätsstadt bekannt. Sowohl das Alte Rathaus als auch der Wasserturm und die zahlreichen Kirchen der Stadt machen Lüneburg als Ziel für eine Städtereise so beliebt. Auch ist diese natürlich idealer Ausgangspunkt für Erkundungen der Lüneburger Heide.

Das Schloss Bückeburg ist bekannt als Wohnsitz von Alexander Prinz zu Schaumburg-Lippe, allerdings können einige Räume und auch der Schlosspark mit seinem 25 Meter hohen Mammutbaum von interessierten Touristen besichtigt werden. Regelmäßig finden auf dem Schloss zudem Veranstaltungen wie Mittelalter- oder Weihnachtsmärkte statt.

Bei einem Aufenthalt in der Hansestadt Bremen (gehört politisch nicht zu Niedersachsen) sollte man einen Besuch des Rhododendronparks nicht versäumen. Auf einer Fläche von knapp 50 Hektar können alle Pflanzenfreunde hier Rhododendron, Azaleen und einige andere Blumen entdecken.

Das Mühlenmuseum in Gifhorn beim Mühlsee ist ein beliebtes Ausflugsziel, denn hier kann man nicht nur auf dem 16 Hektar großen Freigelände originalgetreue Mühlen besichtigen, auch die Ausstellungsflächen im Inneren sind mit ihren Mühlenmodellen durchaus interessant. Für das leibliche Wohl sorgt das Back- und Brothaus, in welchem täglich frisches Brot gebacken wird.

Bei der Stadt Pattensen befindet sich das Schloss Marienburg, ein echtes Märchenschloss. Dieses bedeutende Baudenkmal der Neugotik kann im Rahmen einer Führung besichtigt werden. Besonders gerne wird übrigens auch der Turm bestiegen - einer von vielen Türmen und Erkern des Schlosses.

Einen beeindruckenden Einblick in die Geschichte der deutschen Seeschifffahrt gibt das Deutsche Schiffahrtsmuseum in Bremerhaven. Dieses gilt als bekanntestes seiner Art in Deutschland und beherbergt etliche interessante Exponate - absolutes Highlight ist sicher die Hansekogge aus dem Jahr 1380.

140.000 Quadratmeter Natur mit allen Sinnen erleben kann man im Park der Gärten in Bad Zwischenahn. Mehr als 40 liebevoll gestaltete Themengärten begeistern hier nicht nur alle Garten- und Pflanzenliebhaber.

Insgesamt 33 historische Gebäude vom 17. bis in das 20. Jahrhundert kann man im Freilichtmuseum am Kiekeberg bestaunen. Die Kulturgeschichte der Lüneburger Heide wird hier in der Gemeinde Rosengarten so lebendig wie kaum anderswo.

Der Leuchtturm an der Alten Liebe in Cuxhaven ist das wohl bekannteste Bauwerk dieser Stadt und war noch bis zum Jahr 2001 in Betrieb.

Das Museumsdorf Cloppenburg ist eines der ältesten Freilichtmuseen Deutschlands und unbedingt einen Besuch wert. Windmühlen, Fachwerkhäuser, Bauernhäuser und sogar landwirtschaftliche Maschinen sind hier ausgestellt.

Auf dem Marktplatz der Universitätsstadt Göttingen, unmittelbar vor dem Rathaus, befindet sich der sogenannte Gänselieselbrunnen. Immerhin sieben Meter ist das Bauwerk samt der bekannten Gänseliesel hoch und so ein beliebtes Fotomotiv.