Sehenswürdigkeiten

nach Stadt

- Bamberg

- Berlin

- Bremen

- Dresden

- Düsseldorf

- Erfurt

- Frankfurt

- Hamburg

- Hannover

- Heidelberg

- Köln

- Leipzig

- München

- Nürnberg

- Potsdam

- Regensburg

- Stuttgart

- Trier

- Würzburg

Regionen

- Baden Württemberg

- Bayern

- Brandenburg

- Harz

- Hessen

- Mecklenburg Vorpommern

- Niedersachsen

- NRW

- Rheinland Pfalz

- Rügen

- Saarland

- Sachsen

- Sachsen Anhalt

- Schleswig Holstein

- Thüringen

- Usedom

Service

- Sehenswürdigkeiten Deutschland

- Impressum & Kontakt

NRW Sehenswürdigkeiten & Ausflugsziele NRW, Ausflüge

Das Bundesland Nordrhein-Westfalen ist das bevölkerungsreichste deutsche Bundesland. Es grenzt im Westen an Belgien und die Niederlande und hat sowohl zahlreiche sehenswerte Stätde, als auch schöne Landschaften zu bieten.

Die Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten von NRW in den Städten Düsseldorf und Köln haben wir auf eigenen Seiten unter Sehenswürdigkeiten Düsseldorf bzw. Sehenswürdigkeiten Köln veröffentlicht.

Top Sehenswürdigkeiten NRW & Ausflugsziele für Ausflüge:

Schloss Corvey, Schwanenburg Kleve, Schloss Moyland, Aachener Dom, Schloss Augustusburg, Zeche Zollverein in Essen, Historisches Rathaus in Münster, Gasometer Oberhausen, Wasserschloss Nordkirchen, Hermannsdenkmal, Wuppertaler Schwebebahn, Wasserschloss Burg Anholt sowie das Kaiser-Wilhelm-Denkmal bei Porta Westfalica, die Burg Vondern und die Altstadt von Bad Salzuflen.

Schloss Corvey ist ein bedeutendes Schloss bei der Stadt Höxter, in welchem man eine Vielzahl von Dauer- und Wechselausstellungen besichtigen kann. Zudem finden in den Innenräumen regelmäßig schöne Konzerte statt.

Als Wahrzeichen des gesamten Klever Landes prägt die Schwanenburg die Silhouette der Stadt maßgeblich und ist bereits von Weitem sichtbar. Besonders der Schwanenturm wird von Touristen gerne besucht, denn von diesem hat man einen schönen Ausblick auf die Stadt.

Das Wasserschloss Moyland ist ein wahrhaft imposant anmutendes Gebäude, welches sich nahe der Stadt Bedburg-Hau befindet. Als eines der beliebtesten Ausflugsziele am Niederrhein, beherbergt dieses heute ein Museum mit Werken der Gebrüder van der Grinten.

Bereits seit mehr als 1.200 Jahren zieht es etliche Gläubige und Pilgerer zum Aachener Dom, dem vielleicht bekanntesten Gotteshaus Deutschlands. Bereits im Jahr 1978 wurde dieses Bauwerk in die Kulturerbeliste der UNESCO aufgenommen und war damals das erste deutsche Denkmal auf dieser Liste.

Das Schloss Augustusburg wird meist in einem Atemzug mit dem Schloss Falkenlust genannt - beide Bauten stehen mit dem gemeinsamen Schlosspark auf der Kulturerbeliste der UNESCO. Diese in der Stadt Brühl gelegenen Anwesen zählen zu den schönsten im Stil von Barock und Rokoko errichteten Schlössern in Deutschland.

Bei der Zeche Zollverein in Essen handelt es sich um ein Steinkohlebergwerk, welches bis zum Jahr 1986 in Betrieb war. Heute kann man hier das einstige Leben der Bergleute im Museum gut nachempfinden.

Am Prinzipalmarkt der Stadt Münster befindet sich das Historische Rathaus, welches gemeinsam mit dem St.-Paulus Dom das unumstrittene Wahrzeichen der Stadt ist. Das Rathaus ist ein wunderschönes Beispiel eines der Profanbauten der Gotik und mit seiner reich verzierten Fassade ein beliebtes Fotomotiv.

Auf der Straße der Monumente, genauer gesagt bei der Stadt Porta Westfalica in Nordrhein-Westfalen befindet sich das Kaiser-Wilhelm-Denkmal, ein viel besuchtes Ausflugsziel. Mit einer Höhe von 88 Metern ist dieses bereits aus einiger Entfernung zu erkennen.

Tipp: Nicht direkt eine Sehenswürdigkeit, aber ein interessantes Freizeitziel sind Freizeitparks, Wildtierparks und Trampolinhallen in NRW.

Das größte Wasserschloss Westfalens, das Wasserschloss Nordkirchen, wird auch gerne als "Westfälisches Versailles" bezeichnet. Sowohl die barocke Gestaltung des Schlosses als auch der Schlossgarten erfreuen sich bei den Besuchern einer großen Beliebtheit.

Im Teutoburger Wald befindet sich das Hermannsdenkmal, eines der bekanntesten Denkmäler Deutschlands überhaupt. Erinnern soll dieses an die Schlacht im Teutoburger Wald - die Figur ist etwa 27 Meter hoch und ein beliebtes Fotomotiv.

Nahezu einzigartig in Deutschland und daher unbedingt eine Top Sehenswürdigkeit ist die Wuppertaler Schwebebahn. Bereits im Jahr 1901 wurde diese eröffnet und bestimmt seitdem das Bild der Stadt maßgeblich. Die Gesamtlänge der von der Schwebebahn befahrenen Strecke beläuft sich auf 13 Kilometer.

Beeindruckende Patrizierhäuser aus der Zeit der Weserrenaissance bestimmen das Bild der Altstadt von Bad Salzuflen, die nicht ohne Grund zu einer der schönsten Städte in NRW zählt. Nicht versäumen sollte man eine Besichtigung des "Salzhofes" - dieser erzählt von der Salzgewinnung in früheren Zeiten. Einen ersten Eindruck von der Schönheit Bad Salzuflens vermitteln die vielen Fotos auf Urlaub-Bad-Salzuflen.de.

Fast an der niederländischen Grenze befindet sich die schöne Burg Anholt. Als eines der größten Wasserschlösser des Münsterlandes ist dieses ein beliebtes Ausflugsziel für Gäste von Nah und Fern. Zudem ist im Inneren des Anwesens ein traumhaftes Schlosshotel untergebracht.

Beim Gasometer in Oberhausen handelt es sich um ein Industriedenkmal, welches Wahrzeichen des gesamten Ruhrgebietes ist. Im Inneren dieses beeindruckenden Denkmals finden nicht nur ständig wechselnde Ausstellungen, sondern auch Aufführungen aller Art statt.

Die Burg Vondern befindet sich nahe der Stadt Oberhausen und wird heute gerne für Konzerte genutzt. Auch kann man sich im Obergeschoss dieses Anwesens trauen lassen.