Sehenswürdigkeiten

nach Stadt

- Bamberg

- Berlin

- Bremen

- Dresden

- Düsseldorf

- Erfurt

- Frankfurt

- Hamburg

- Hannover

- Heidelberg

- Köln

- Leipzig

- München

- Nürnberg

- Potsdam

- Regensburg

- Stuttgart

- Trier

- Würzburg

Regionen

- Baden Württemberg

- Bayern

- Brandenburg

- Harz

- Hessen

- Mecklenburg Vorpommern

- Niedersachsen

- NRW

- Rheinland Pfalz

- Rügen

- Saarland

- Sachsen

- Sachsen Anhalt

- Schleswig Holstein

- Thüringen

- Usedom

Service

- Sehenswürdigkeiten Deutschland

- Impressum & Kontakt

Hamburg Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele, Ausflüge, Sehenswertes in Hamburg

Die Freie und Hansestadt Hamburg ist ein Stadtstaat innerhalb der Bundesrepublik Deutschland. Mit rund 1,8 Millionen Einwohnern ist sie die zweitgrößte Stadt in Deutschland und die siebtgrößte innerhalb der Europäischen Union. Seit 1982 ist Hamburg Sitz des Internationalen Seegerichtshofs.

Hamburg ist als Handels-, Dienstleistungs- und Verkehrszentrum einer der bedeutendsten Industriestandorte in Deutschland. Zu den wichtigsten Wirtschaftszweigen zählen u.a. die Konsum- und Luftfahrtindustrie, der Schiffbau, die Mineralölwirtschaft, der Tourismus und die Versicherungswirtschaft. Der Hamburger Hafen gehört international zu den führenden Seehäfen. Welche Sehenswürdigkeiten Hamburg zu bieten hat listen wir nachfolgend zumindest teilweise für einen ersten Kurztrip auf.

Top Sehenswürdigkeiten Hamburg & Ausflugsziele für Ausflüge:

Hamburger Hafen, Speicherstadt, Reeperbahn, Fischmarkt, Jungfernstieg, Alsterarkaden, Ohnsorg-Theater, Tierpark Hagenbeck, Rathaus, Laeiszhalle, Alsterfontäne, Planetarium, Panoptikum sowie das Miniatur Wunderland, das Budge-Palais, die Davidwache, das Hulbe-Haus, das Chilehaus, das Gewürzmuseum, der Dom St. Petri, die St. Michaelis-Kirche, der Leuchtturm Neuwerk, der Nationalpark Hamburgisches Wattenmeer, die Sternwarte und der Altonaer Volkspark.

Eines der ältesten und bekanntesten Theater ist das Ohnsorg-Theater, das Stücke in Plattdeutsch aufführt. Gegründet wurde es 1902 durch Dr. Ohnsorg. In ganz Deutschland bekannt wurde das Theater durch die seit 1954 stattfindenden Fernsehausstrahlungen. Zu den bekannten Schauspielern gehörten u.a Heidi Kabel und Henry Vahl.

Die Speicherstadt ist weltweit der größte Lagerhauskomplex, der auf Eichenpfählen erstellt wurde. Sie wurde 1883 erbaut und steht seit 1991 unter Denkmalschutz. Heute befinden sich auf 650.000 m² diverse Agenturen, Teppichhändler und Museen, wie z.B. das Zollmuseum, das Gewürzmuseum oder das Speicherstadtmuseum.

Außerdem kann hier im Miniatur Wunderland die größte Modelleisenbahn der Welt besichtigt werden.

Der Tierpark Hagenbeck wurde im Mai 1907 als erster Tierpark weltweit mit gitterlosen Gehegen eröffnet. Die Parkanlage ist 25 Hektar groß und befindet sich auch heute noch im Familienbesitz. In den vielen Feigehegen werden 210 Tierarten gezeigt, im Tropen-Aquarium gibt es 300 Tierarten. Daneben sind auch zahlreiche Pflanzen aus der ganzen Welt zu besichtigen.

Der Hamburger Hafen ist neben Rotterdam und Antwerpen der drittgrößte Hafen innerhalb Europas. An einigen Stellen im Hafen können historische Schiffe besichtigt werden, wie z.B. das Feuerschiff Elbe 3, der Dampfeisbrecher Stettin, der Schwimmkran Saatsee, der Stückgutfrachter Cap San Diego oder die stählerne Dreimastbark Rickmer Rickmers.

Bei der Alsterfontäne handelt es sich um einen großen Springbrunnen auf der Binnenalster. Die Fontäne existiert seit April 1987 und spritzt durchschnittlich 60 Meter hoch. Als Vorbild diente die Fontäne Jet d’eau in Genf. Während der Wintermonate wird die Alsterfontäne abgebaut und bis zum Frühling eingelagert.

Das Budge-Palais ist eine Villa im klassizistischen Stil, die 1884 erbaut und 1900 von dem Amerikaner Henry Budge gekauft wurde. Zum Gebäudekomplex gehören ein Teepavillion, eine Blumenhalle, Obst- und Treibhäuser sowie verschiedene Stallgebäude. Erhalten geblieben sind vom Wohnhaus der mittlere Trakt und die Außenflügel.

Das Panoptikum ist das älteste und größte Wachsfigurenkabinett in Deutschland. Das sich heute noch in Familienbesitz befindliche Panoptikum wurde 1879 von Friedrich Hermann Faerber gegründet. Zu sehen sind mehr als 130 Figuren von Hamburger Stars sowie berühmten und historischen Persönlichkeiten, wie z.B. Uwe Seeler, Thomas Gottschalk, Robbie Williams und Angela Merkel.

Das Museum für Kunst und Gewerbe zählt zu den bedeutendsten Museen für angewandte Kunst innerhalb Europas. Im Erdgeschoss sind historische Tasteninstrumente, Figuren aus dem Barock und eine Fayence- und Porzellansammlung zu sehen. Die 1. Etage zeigt u.a. Exponate aus dem Islam, Ostasien, der Antike sowie dem Jugendstil. Auf der 2. Etage werden Werke aus den Bereichen Buchkunst, Fotografie, Design und Grafik vorgestellt.

Das Chilehaus ist ein Kontorhaus im Kontorhausviertel und wurde zwischen 1922 und 1924 erbaut. Das Haus ist ein Beispiel für den Backsteinexpressionismus und ist zehn Stockwerke hoch. Eine architektonische Besonderheit ist die einem Schiffsbug ähnelnde Spitze, die nach Osten zeigt.

St. Michaelis ist die Hauptkirche der evangelischen Kirche und gleichzeitig die bekannteste Kirche der Stadt. Die kurz "Michel" genannte Kirche gilt als ein Wahrzeichen von Hamburg. Sie zählt in Norddeutschland zu den wichtigsten Kirchen aus der Zeit des Barocks. Geweiht ist sie dem Erzengel Michael, der als Bronzestatue das Hauptportal ziert.

Der Altonaer Volkspark ist mit 205 Hektar der größte öffentliche Park. Neben Liegewiesen befinden sich im Park eine Minigolfanlage, ein Dahliengarten, ein Heckentheater, ein Waldlehrpfad sowie ein Biergarten. Seit 2002 steht er unter Denkmalschutz.

Das Gewürzmuseum zählt zu den beliebtesten Museen der Hansestadt. Mehr als 50 Gewürze können hier angefasst und ausprobiert werden. Rund 800 Exponate zeigen Anbau, Ernte, Verarbeitung und Transport der Gewürze.